20 Jahre danach: Was wurde aus Caught In The Act und Co?

Die Online-Ausgabe der Kölnischen Rundschau zieht heute ein Résumé, was eigentlich heute aus den Boygroups der 90er Jahre geworden ist. Zitiert wird darin auch Lee Baxter, der sich nicht nur an die positiven Seiten des Ruhms erinnert:

Nach dem Ende der Band zog er sich zurück, wollte sogar den Namen, der ihn berühmt machte, nicht mehr benutzen. Inzwischen aber kann er einen versöhnlichen Blick auf die Zeit damals richten – und auch wieder unbeschwert Musik machen, meistens in Hamburg, wo er auch schon im Englischen Theater auf der Bühne stand.

In den kommenden Tagen bringt er eine neue Single und ein Video heraus, das bislang unveröffentlichtes Caught in The Act-Material zeigt. Baxter hatte es noch auf seiner alten Privatkamera. „Der Song handelt von Caught in the Act“, sagt Baxter. Der Titel des Liedes lautet „For What It’s Worth“ und heißt übersetzt: „Wofür auch immer es gut sein mag.“ Das Thema: „Vergeben und vergessen.“

– Quelle: http://www.rundschau-online.de/2894792 ©2016

Pin It on Pinterest

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen