Interview in der Zeitung WOW 24/7

Collin’s Jailhouse pop!

Interview über Lee Baxter im Englischen Magazin WOW 24/7

Das bekannte englische Newsmagazin WOW 24/7 hat diese Woche ein Interview über Lee Baxter veröffentlicht und berichtet darin, wie seine Zusammenarbeit mit Paul Glaser zustande kam, welche Solopläne Lee als nächstes hat und wie es mit „Caught In The Act“ weitergeht.

Übersetzung:

Arundel’s Collin Baxter hat eine neue Single veröffentlicht und freut sich auf die anstehende Tour mit der wieder vereinten Boyband „Caught In The Act“.

Collin, der unter dem Namen Lee Collin Baxter Musik macht, hat in den letzten Jahren erfolgreich das Arundel Jailhouse geführt. Aber jetzt startet er wieder musikalisch durch. Die neue Single „Rainbow“ wurde geschrieben und produziert von Paul Glaser, den Lee durch seine Schauspielerei am English Theatre Of Hamburg kennengelernt hat und mit dem er seit rund zehn Jahren immer wieder erfolgreich zusammenarbeitet. „Ich habe dort drei Monate lang in einem Theaterstück mitgespielt. Wir haben dann hin und wieder im Studio zusammen gearbeitet, aber bis 2011 kam nicht wirklich etwas dabei heraus. Dann spielte ich in einem Film mit und wurde gefragt, ob ich den Titelsong dazu singen möchte. Das Produktionsteam nahm Kontakt mit Paul auf, der sich den Film ansah und den Titelsong schließlich geschrieben hat, den wir dann zusammen aufgenommen haben. So hat es dann angefangen. Seit drei Jahren arbeiten wir erfolgreich zusammen und Paul hat bisher sechs Songs für mich geschrieben, und „Rainbow“ ist der siebte. Er kennt mich so gut. Er hat „Rainbow“ geschrieben, weil ich mich verliebt habe, und in dem Song geht es letztendlich genau darum. Wir haben miteinander gesprochen und er hatte die Inspiration. Das Tolle an Paul ist wirklich, dass er mich und meine Stimme so gut kennt. Er kommt aus Schweden und lebt in Deutschland. Er weiß genau, wer ich bin und wo ich bin.“

„Rainbow ist eine Tanznummer im Europop-Stil, ein absoluter Ohrwurm! Wir haben auf Facebook einen Clip veröffentlicht, der innerhalb von vier Tagen nahezu 9.000 Klicks verbuchen konnte. Ich bin überwältigt! Die Leute können die Single auf iTunes und Amazon herunterladen. Die nächste Single steht bereits in den Startlöchern und erscheint am kommenden Freitag. Sie wird „Let it rain“ heißen, ebenfalls von Paul Glaser geschrieben. Danach folgt dann ein Song, den Paul und ich gemeinsam geschrieben haben.“

Und dann – im November und Dezember – startet Collin mit „Caught In The Act“ eine große Reunion-Tour. 16 Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind geplant. „Wir haben uns 1998 getrennt und kamen erst am letzten Neujahrsabend mit einer großen Show am Brandenburger Tor in Berlin zurück. Bis dahin war ich solo unterwegs, aber viele Fans haben immer gefragt, ob wir wieder zurück kommen. Einige wollten uns wieder zusammen sehen, andere hatten uns noch nie zuvor gesehen. Ich wusste nicht, ob das jemals passieren würde, aber ich habe letztes Jahr eine Single veröffentlicht mit Videomaterial aus den alten Zeiten mit der Band. Der Song handelt von vergeben und vergessen und davon, schlafende Hunde nicht mehr zu wecken. Ich hatte 17 Jahre lang keinen Kontakt zu den anderen Jungs. Einer von uns wollte nicht mehr dabei sein und seine Solowege gehen. Die letzten sechs Monate mit der Band waren wirklich sehr stressig, und ich denke, wir hatten einfach alle genug von einander. Als wir uns getrennt hatten, ging jeder von uns seine eigenen Wege, aber ich hätte nie gedacht, dass es so lange dauert.“

Collin’s Single hat sich als eine Art Heilungsprozess erwiesen und war letztendlich mit ein Auslöser dafür, dass „Caught In The Act“ sich wieder vereint haben.

Pin It on Pinterest

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen